25-jähriger Schongauer fällt auf Telefonbetrüger rein

Freitag, 01 Januar 2021

Am Mittwochnachmittag wurde ein 25-jähriger Schongauer von einem angeblichen Mitarbeiter der Volksbank angerufen. Der gab an eine unregelmäßige Abbuchung auf dem Konto des Schongauers festgestellt zu haben. Um die Fehlbuchung rückgängig zu machen, benötigt der Bankmitarbeiter eine TAN, die der Schongauer dann telefonisch übermittelte. Mit dieser TAN wurden dann 1500.-€ vom Konto transferiert. Die Polizei weist daraufhin keine TAN´s oder PIN´s telefonisch weiterzugeben. Diese werden auch von richtigen Bankangestellten niemals abgefragt.

Dieser Artikel wurde 359 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt