Dietramszell: Streit um Schaf endet in zwei Strafverfahren

Dienstag, 04 Mai 2021

Der Streit um ein Schaf ist jetzt in zwei Strafverfahren geendet. Ein 72-jähriger Geretsrieder wollte ein Schaf einer 52-Jährigen Frau aus Dietramszell kaufen. Dafür soll er der Schafbesitzern einen Betrag von 250 € im Voraus bezahlt haben, den die Frau auch angenommen hatte. Da sie sich im Nachgang jedoch anders entschied und dem Geretsrieder nun das Schaf doch nicht mehr verkaufen wollte, teilte sie ihm den Umstand am Vorabend telefonisch mit. Damit war der potenzielle Käufer jedoch nicht einverstanden und erschien gestern auf dem Privatgrundstück der Dietramszellerin und bestand auf den Verkauf des Schafs sowie dessen Herausgabe. Da der Geretsrieder und seine das Grundstück nicht verlassen wollten musste die Polizei anrücken. Gegen das Ehepaar wurde je ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs eingeleitet.

Dieser Artikel wurde 112 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Verkehr:

Keine Meldungen

Gute Fahrt

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt