Es wurde entschieden: Bürgermeisterwahl in Burggen wird wiederholt

Dienstag, 02 März 2021

Im Fall der Burggener Bürgermeisterwahl ist das Urteil gefallen. Die Wahl wurde vor dem Münchner Verwaltungsgericht für ungültig erklärt. Bürgermeister Josef Schuster hatte letztes Jahr, kurz vor der Wahl, ein gemeindliches Mitteilungsblatt herausgegeben, das damals als unzulässige Wahlwerbung angesehen wurde. Ein Bürgermeister darf zwar Werbung machen, jedoch nicht auf Kosten der Gemeinde, so die Entscheidung des Landratsamtes und der hat sich heute auch der Verwaltungsgerichtshof angeschlossen. Wie es weiter geht und ob Schuster Berufung einlegt ist derzeit noch unklar.

Dieser Artikel wurde 546 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Verkehr:

Keine Meldungen

Gute Fahrt

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt