Gemeinde Pöcking bangt um 5 Millionen Euro

Freitag, 12 März 2021

Der Gemeinde Pöcking droht ein Verlust von rund 5 Millionen Euro. Grund dafür ist, dass sie, laut Medienberichten, das Geld bei der Greensill Bank in Bremen angelegt hatte. Und die wurde von der Finanzaufsicht wegen drohender Überschuldung vorerst geschlossen, es könnte zu einem der größten Bankenskandale in der Geschichte Deutschlands führen. Schon seit dem 3. März ist dem Unternehmen der Geschäftsbetrieb untersagt, die Pöckinger haben derzeit keinen Zugriff auf ihr Geld. Genauso geht es mehreren Kommunen in Oberbayern, die bei dem Institut Gelder angelegt hatten. Laut Pöckings Bürgermeister Rainer Schnitzler habe es keine Hinweise gegeben, dass das Geld dort nicht sicher sei. Da die Gemeinde jedoch fast 80 Millionen Euro Rücklagen habe, könne man auch weiterhin alle Aufgaben und Ausgaben leisten.

Dieser Artikel wurde 204 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen

Musiksommer - Open-Air-Konzerte...

Musiksommer - Open-Air-Konzerte am Walchenseekraftwerk vom 13.07. bis 06.08.2021
Dienstag, 13 Juli 2021

Über die Jahrzehnte ist das Walchenseekraftwerk nun fest mit der Region verwachsen und damit sind auch die Betreiber der Region eng verbunden. Sie fühlen sich hier zuhause und wollen mit den Anrainern in engem Kontakt und konstruktivem Austausch sein. 

Mit der neuen Veranstaltungsr...

weiterlesen

Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt