Horrorcrash auf der A95 - zwei junge Menschen sterben  

Horrorcrash auf der A95 - zwei junge Menschen sterben  
Dominik Bartl
Dienstag, 26 Januar 2021

Ein schwerer Verkehrsunfall hat gestern am späten Nachmittag auf der A95 zwei Menschenleben gefordert. Ein 23-jähriger Mann aus München war mit seiner Beifahrerin, einer 20-jährigen Frau aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck auf der A 95 in Fahrtrichtung München unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Sindelsdorf und Penzberg kam der Pkw aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug schleuderte an einem dort gesperrten Parkplatz auf eine in den Erdboden eingelassene Leitplanke auf und wurde dadurch in die Luft katapultiert. Nachdem das Auto rund 25 Meter durch die Luft geschleudert wurde, prallte es mit der Beifahrerseite in ca. 3 Meter Höhe in eine Baumgruppe neben der Fahrbahn. Beide Insassen wurden durch den heftigen Aufprall im Pkw eingeklemmt und verstarben noch im Fahrzeug. Jetzt soll ein unfallanalytisches Gutachten gemacht werden, um die Unfallursache zu klären. Nach ersten Schätzungen beträgt der entstandene Sachschaden ca. 80.000,- Euro. Die A 95 war an der Unfallstelle für mehrere Stunden komplett gesperrt. Bisher konnten noch keine Augenzeugen des Vorfalles ermittelt werden. Es werden Personen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben oder andere Hinweise auf z.B. die Fahrgeschwindigkeit des schwarzen BMW vor dem Unfall, geben können. Sie werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Weilheim unter Tel. 0881 / 640-302 in Verbindung zu setzen.

Dieser Artikel wurde 9537 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt