Mann kentert auf Ammersee und löst Einsatz aus

Samstag, 26 Juni 2021

Weil ein 72-jähriger kurz unachtsam war, verlor er gestern die Kontrolle über sein Boot auf dem Ammersee. Sein Katamaran kippte auf Höhe Riederau und der Mann aus Berlin fiel ins Wasser. Weil er das Ufer in der Nähe vermutete, schwamm er los um Hilfe zu holen. Ein Zeuge entdeckte das Boot und alarmierte die Polizei. Diese rief die Wasserwacht dazu. Zwei weitere Zeugen entdeckten den Berliner auf dem See und zogen ihn mit ihrem Boot aus dem Wasser und brachten ihn an Land. Er trug keine Schwimmweste. Die Polizei konnte ihn am Ufer antreffen und den Sachverhalt klären. Der Katamaran wurde durch die Wasserwacht Dießen geborgen und zu seinem Liegeplatz in Utting gebracht.
Die Polizei Dießen bittet alle Segler und Bootsführer eindringlich ihre Schwimmwesten auf dem See zu tragen und im Falle eines Kenterns beim Boot zu bleiben. Großeinsätze mit Vermisstensuche können so auf die echten Fälle reduziert werden, so die Polizei.

Dieser Artikel wurde 377 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt