Mutmaßlicher Schleuser in Garmisch-Partenkirchen kontrolliert

Montag, 23 November 2020

Die Bundespolizei hat am Wochenende zwei mutmaßliche Schleuser in Garmisch-Partenkirchen aufgegriffen. Schleierfahnder kontrollierten zwei Männer mit pakistanischen Pässen, mit deutschen Aufenthaltserlaubnissen. Drei weitere Mitfahrer aus Indien konnten aber keine gültigen Papiere vorweisen. Der Fahrer behauptete, die drei zufällig kennen gelernt zu haben. Bei der weiteren Ermittlung wurde aber festgestellt, dass die Geschleusten jeweils 350 Euro bezahlt hatten um von Bozen nach Stuttgart gebracht zu werden. Die beiden Pakistaner müssen sich voraussichtlich wegen Einschleusens von Ausländern verantworten.

Dieser Artikel wurde 277 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt