Nach Asylabend in Weilheim - "Möglichkeiten sollen ausgelotet werden"

Mittwoch, 01 Februar 2017

„Sie wollen arbeiten – dürfen aber nicht“ – seit dem neuen Beschluss des Innenministeriums ist es Asylbewerbern mit geringen Chancen auf ein Bleiberecht in Deutschland nicht mehr erlaubt zu arbeiten. Aus diesem Grund haben sich am Abend Vertreter aus Politik, der Helferkreise, der Diakonie und der Caritas in Weilheim getroffen. Harald Mansi von der SPD hatte die auf verschiedene Arten zuständigen Personen eingeladen. Jetzt sollen verschiedene Möglichkeiten sich Gehör zu verschaffen ausgelotet werden. Die einzelnen Helferkreise Bayerns haben zum Beispiel schon eine Resolution auf den Weg gebracht. Sie soll Innenminister Joachim Herrmann übergeben werden.

Dieser Artikel wurde 1327 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Verkehr:

Keine Meldungen

Gute Fahrt

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt