Nach Corona-Ausbruch: Starnbergs Landrat sieht vorerst kein Grund zum Lockdown

Mittwoch, 01 Juli 2020

Der Starnberger Landrat Frey schließt nach dem Corona-Ausbruch bei einem Catering-Unternehmen einen Lockdown vorerst aus. Nach seinen Angaben sei man davon weit entfernt. Hintergrund ist, dass die Infektionsketten nachvollziehbar sind. So sind etwa Asylbewerberunterkünfte und Mitarbeiter des Unternehmens betroffen. Aktuell beleuchtet das Landratsamt die Kontakte des Cateringunternehmens. Am Wochenende ist bekannt geworden, dass dort 45 Mitarbeiter an Corona erkrankt sind. Ein Teil der Mitarbeiter kommt aus Flüchtlingsunterkünften in Hechendorf, Seefeld und Herrsching.

Dieser Artikel wurde 333 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt