Passion: Darsteller dürfen zum Friseur

Passion: Darsteller dürfen zum Friseur
Dominik Bartl
Mittwoch, 06 Mai 2020

 

Die Passionsspiele in Oberammergau sind aufgrund der Corona-Pandemie auf das Jahr 2022 verschoben. Heißt die Mitwirkenden dürfen wieder zum Friseur bevor ab Aschermittwoch des kommenden Jahres der nächste Haar- und Barterlass in Kraft tritt. Christine Ruppenthal aus Oberammergau hat ihre Haare an die Non-Profit Organisation „Die Haarspender“ gespendet. Damit werden kostenlose Echthaarperücken für Kinder angefertigt, die ihre Haare aufgrund einer Krankheit verloren haben. Normalerweise kosten die mehrere hundert Euro. Für eine Spende werden mindestens 30 Zentimeter Haare benötigt.

Dieser Artikel wurde 464 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen

Bühnenform und Bühnenbild der...

Bühnenform und Bühnenbild der Passionsspiele im Museum Oberammergau ab 24.08.2021
Dienstag, 24 August 2021

Sonderausstellung: Bühnenform und Bühnenbild der Passionsspiele

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen 43 Theater-, Bühnen- und Bühnenbildmodelle für die Passionsspiele aus einem Zeitraum von 1890 bis 2010. Im letzten Jahr wurden sie aus verschiedenen Lagerungsorten im Dorf in einem g...

weiterlesen

Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt