Prostitution in Schongau - Urteil gefallen

Dienstag, 27 Oktober 2020

Wegen unerlaubter Prostitution stand eine 44-jährige Frau aus Schongau vor dem Weilheimer Amtsgericht, jetzt wurde sie schuldig gesprochen und zu einer Geldstrafe von 1280 Euro verurteilt. Die 44-jährige soll in den letzten zwei Jahren in ihrem Wohnhaus für sexuelle Handlungen Geld genommen haben. Teilweise sollen auch ihre beiden 11 und 13 Jahre alten Töchter im Haus gewesen sein, wenn Sie Kunden empfing.

Dieser Artikel wurde 541 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt