Rund 1000 Skifahrer zum Saisonstart auf der Zugspitze

Freitag, 19 November 2021

Auf der Zugspitze ist heute nach rund eineinhalb Jahren Pause die neue Skisaison gestartet. Der große Ansturm blieb aber wohl aus. Demnach waren am ersten Tag rund 1000 Wintersportler auf Deutschlands höchstem Berg – etwas weniger als sonst. Es gibt umfangreiche Hygienekonzepte. Darunter zählt eine FFP2-Maskenpflicht in vielen Bereichen oder auch eine Gondelauslastung von maximal zwei Drittel, um für mehr Abstand zu sorgen. „Jetzt hoffen wir, dass es weitergehen kann“, so Matthias Stauch, Vorstand der Bayerischen Zugspitzbahn. Angesichts der Entwicklungen in Österreich mit einem Lockdown oder auch bei uns in Bayern mit den neuen Corona-Regeln scheint das nicht sicher. Aktuell gilt noch die 2G-Regel – heißt bislang dürfen nur Geimpfte und Genesene in die Bergbahn steigen. Bald könnte aber auch 2Gplus gelten. Dann müsste zusätzlich noch ein negativer Schnelltest vorgelegt werden. „Die Zugspitzbahn fahre aber zunächst mit 2G weiter“, so BZB-Sprecher Klaus Schanda.

Dieser Artikel wurde 155 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt