Schongau: Schweizer vor dem Landgericht freigesprochen

Dienstag, 28 Juli 2020

Seit Anfang Juli stand ein Schweizer vor dem Landgericht in München, weil er in Schongau das Kind seiner damaligen Freundin missbraucht haben soll. Die Staatsanwaltschaft hatte ihm vorgeworfen, dass er sich an dem Kind vergangen haben soll, als es krank war und nicht zur Schule ging. Das Landgericht hat den 43-Jährigen jetzt aber freigesprochen.

Dieser Artikel wurde 287 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt