Teststellen bald in Drogerie- und Baumärkten?

Donnerstag, 13 Mai 2021

Im Oberland und ganz Bayern können sich beispielsweise Drogerien und Baumärkte als Teststellen für Antigen-Schnelltests registrieren lassen und diese einrichten. Das hat Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek mitgeteilt. Interessierte Einrichtungen müssen sich auf der Webseite des Bayerischen Gesundheitsministeriums registrieren (https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/massnahmen/#bayerische-teststrategie) und den dort angegebenen Vertragsbedingungen zustimmen. Im Rahmen der Registrierung erhalten sie dann alle weiteren Informationen.
Holetschek betonte: „Diese Neuerung ist ein weiterer Meilenstein. Wir bringen damit die Tests immer weiter in die Fläche. Niemand soll lange suchen müssen, wenn er einen Schnelltest mit Nachweis braucht, um etwa seinen Alltagsgeschäften nachgehen zu können.“

Dieser Artikel wurde 157 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt