Tourismus im Oberland bricht ein

Freitag, 09 April 2021

Die aktuellen Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik zeigen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Tourismusbranche im Oberland. Demnach haben im Januar und Februar 2021 rund 77 Prozent weniger Menschen in den Oberland Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Weilheim-Schongau, Garmisch-Partenkirchen und Starnberg übernachtet als im Vorjahreszeitraum. Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen zeigt sich das am deutlichsten, hier waren es sogar rund 93 Prozent weniger. Insgesamt gab es Oberlandweit knapp 116.000 Übernachtungen im Januar und Februar.

Dieser Artikel wurde 169 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Verkehr:

Keine Meldungen

Gute Fahrt

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt