Wasserwacht warnt vor gefrorenen Eisflächen im Oberland

Wasserwacht warnt vor gefrorenen Eisflächen im Oberland
Montag, 11 Januar 2021

Gutes Wetter, kalte Temperaturen, gefrorene Seen und Weiher. Zahlreiche Menschen waren am Wochenende auf den Eisflächen im Oberland unterwegs. Davor warnt jetzt aber die Wasserwacht, denn vielerorts sind die Eisflächen nicht tragfähig. Aufgrund der niedrigen Wassertemperaturen verliert ein ins Eis eingebrochener Mensch innerhalb kürzester Zeit das Bewusstsein und läuft Gefahr zu ertrinken. Die Wasserwacht-Bayern warnt daher eindringlich vor dem Betreten von nicht tragfähigen und freigegebenen Eisflächen. Zahlreiche Oberlandgemeinden haben ihre Seen schon gesperrt. Darunter sind zum Beispiel der Froschhauser See in Murnau, die Osterseen in Iffeldorf, der Badesee in Hohenpeißenberg und der Grundwassersee in Seeshaupt. Der Grund dafür ist neben der zu dünnen Eisschicht auch die nichteinhaltung der Corona-Regeln durch Menschenansammlungen auf dem Eis.

Dieser Artikel wurde 1062 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt