Wohnraum in Starnberg weiter einer der teuersten

Mittwoch, 01 Februar 2017

Der teuerste Ort für Wohnraum im Münchner Umland ist und bleibt die Stadt Starnberg. Das zeigt ein Bericht des Immobilienverbandes Deutschland. Demnach lag das Preisniveau für ein Einfamilienhaus in Starnberg mit rund 1,5 Millionen Euro um 15 Prozent höher als in der Landeshauptstadt. Je weiter man sich aus dem Münchner Stadtgebiet bewegt, desto günstiger wird es in der Regel. So liegt der Kaufpreis in Geretsried für ein Einfamilienhaus beispielsweise bei rund 500.000 Euro. Eine Alternative zu Einfamilienhäusern werden immer mehr Doppelhaushälften. Die entwickelten sich immer mehr zum Renner, so der Bericht weiter.

Dieser Artikel wurde 1105 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt