B2-Ausbau: Wielenbach will Klage einreichen - Einstimmiger Beschluss

Lesedauer < 1 Minute
12.11.2021

Die B2 bei Wielenbach und Pähl ist ein Unfallschwerpunkt im Oberland. Um diesen zu entschärfen, plant die Regierung von Oberbayern einen dreispurigen Ausbau in diesem Bereich. Doch dagegen reicht die Gemeinde Wielenbach jetzt offiziell Klage ein. Das hat Bürgermeister Harald Mansi gegenüber Radio Oberland bestätigt. Der Beschluss dazu wurde einstimmig im gestrigen Gemeinderat gefasst. Laut Mansi wurde von allen Fraktionen eindeutig Stellung gegen die Ausbaupläne bezogen. Ein solches Vorhaben sei in Zeiten der Verkehrswende nicht mehr zeitgemäß. Das Gremium ist aber nicht grundsätzlich gegen das Projekt, sondern nur gegen den dreispurigen Bereich. Die Gemeinde möchte die B2 lieber zweistreifig belassen und die Bundesstraße durch den Umbau der Anschlussstelle entschärfen.

Themen
B2 Wielenbach
Teilen
Weitere Artikel
Veranstaltungen im Oberland