WOR/STA: Besuchsverbot in Krankenhäuser - 2G in Weilheim-Schongau

Lesedauer < 1 Minute
08.11.2021

Wegen der steigenden Corona-Zahlen verschärfen die Krankenhäuser im Oberland ihre Zugangsbeschränkungen. Im Klinikverbund Starnberg, Seefeld, Herrsching und Penzberg gilt ab sofort ein Besuchsverbot. Vorerst keine Besuche mehr erlauben auch die Kliniken im Landkreis Bad-Tölz - Wolfratshausen. Das generelle Besuchsverbot tritt ab Mittwoch in Kraft. Ab Montag, 15.11., gilt zudem die 3G-Plus Regel (PCR-Test) für alle ambulanten Patienten. Und in den Krankenhäusern im Landkreis Weilheim-Schongau sind Besuche der Patienten ab Mittwoch nur noch unter der 2G Regelung möglich. Und die Stadt Wolfratshausen schließt das Rathaus ab Mittwoch für den Publikumsverkehr. Zutritt gibt es nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung.

Themen
Corona Wolfratshausen Seefeld Weilheim WeilheimSchongau Schongau Herrsching Penzberg Starnberg
Teilen
Weitere Artikel
Veranstaltungen im Oberland