Eschenlohe: Fahrverbot wegen 110km/h zu schnell

Lesedauer < 1 Minute
14.06.2021

Mit 110 km/h zu schnell war gestern Abend ein Motorradfahrer bei Eschenlohe unterwegs. Die Verkehrspolizei führte eine Geschwindigkeitskontrolle am Autobahnende der A95 durch, als ein Biker aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen mit 190 km/h vorbeirauschte. Erlaubt sind dort allerdings nur 80 km/h. Der 42-Jährige war also mehr als doppelt so schnell unterwegs. Ihn erwarten jetzt ein vierstelliges Bußgeld, ein dreimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

Themen
GarmischPartenkirchen Eschenlohe A95 Polizei
Teilen
Weitere Artikel
Veranstaltungen im Oberland