Herrsching/Tutzing: Mutmaßliche Betrüger hinter Gitter

Lesedauer < 1 Minute
25.10.2021

Wegen gewerbsmäßigen Betrugs sind eine Frau und ein Mann zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Dabei agierten sie unter anderem von Herrsching und Tutzing aus. Das Landgericht München sprach gegen den 54-Jährigen eine Freiheitsstrafe von 4 Jahren und 7 Monaten aus, die 31-Jährige wurde zu 2 Jahren und 3 Monaten verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass die beiden in mehreren Fällen Kleidung gekauft und dabei ihre Zahlungsunfähigkeit vorgetäuscht haben. Anschließend verkauften sie die bestellte Ware bei Ebay.

Themen
Herrsching Tutzing Betrug Urteil Landgericht
Teilen
Weitere Artikel
Veranstaltungen im Oberland