Kulturförderung für viele Oberland-Gemeinden

Lesedauer < 1 Minute
28.05.2021

Die Corona Pandemie hat die Tourismusregionen hart getroffen. Auch den Gemeinden im Oberland sind die Einnahmen aus Fremdenverkehrs- und Kulturbeiträgen weggebrochen. Deshalb greift der Freistaat jetzt unter die Arme. Die Staatsregierung stellt Mittel in Höhe von 10 Millionen Euro zur Verfügung. Rund eine halbe Million davon fließt in die Oberland-Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen. Den größten Anteil davon erhält die Gemeinde Krün mit 118.000 Euro. Über 60.000 Euro fließen nach Oberammergau und Murnau. Fast leer gehen dagegen Bernried und Böbing aus. Die beiden Gemeinden erhalten zusammen ganze 64 Euro.

Themen
Böbing Bernried Krün GarmischPartenkirchen Murnau Oberammergau
Teilen
Weitere Artikel
Veranstaltungen im Oberland