Lkr. GAP: Interessensgemeinschaft gegen UNESCO-Bewerbung gegründet

Lesedauer < 1 Minute
14.07.2021

"Jeder sollte selbst über sein Eigentum entscheiden dürfen“. Das sagt die Interessengemeinschaft WKE im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, die jetzt gegründet wurde. Sie richtet sich gegen die geplante UNESCO-Weltkulturerbe-Bewerbung des Landkreises.Teil der Bewegung gegen die UNESCO-Bewerbung sind Einwohner von Mittenwald bis Seehausen. Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen hat bisher eine Beteiligung der Grundeigentümer und Rechteinhaber konsequent ausgeschlossen, heißt es in einer Mitteilung. Dagegen wolle man sich wehren. Der Kreisausschuss hatte sich in seiner jüngsten Sitzung für die Pläne ausgesprochen. Final entscheidet der Kreistag Ende Juli.

Themen
GarmischPartenkirchen unesco Kreistag
Teilen
Weitere Artikel
Veranstaltungen im Oberland