Lokführer-Streik: Auswirkungen auch im Oberland zu spüren

Lesedauer < 1 Minute
02.09.2021

Trotz eines neuen Angebots der Bahn hat die Gewerkschaft der Lokführer ihren angekündigten Streik im Personenverkehr begonnen. Und das hat auch massive Auswirkungen auf die Pendler im Oberland. Seit zwei Uhr heute Nacht wird nicht mehr gefahren bei der Bahn. Das Unternehmen rechnet damit, dass im Regionalverkehr nicht mal jeder zweite Zug fährt. Und die S-Bahnen fahren ab Tutzing, Wolfratshausen und Herrsching nur im Stundentakt. Bei Privatbahnen wie der Bayerischen Regiobahn auf der Strecke Ammersee-Altmühltal wird nicht gestreikt. Es könne aber sein, dass es auch hier Auswirkungen gebe, so das Unternehmen. Bis Dienstagmorgen um 2 Uhr will die GDL streiken lassen. 

Themen
Werdenfelsbahn SBahn Tutzing Wolfratshausen Herrsching Ammersee
Teilen
Weitere Artikel
Veranstaltungen im Oberland