Oberbayern Süd: Trickbetrüger verursachen Schaden von rund einer halben Million Euro

Lesedauer < 1 Minute
29.01.2021

Im Oberland kommt es in letzter Zeit wieder fast täglich vor, dass Trickbetrüger unterwegs sind. Allein in der ersten Woche des neuen Jahres gelang es Tätern einen Mann aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen um knapp 60.000 Euro zu betrügen. Insgesamt konnten auf diesem Weg, in den letzten zweieinhalb Monaten, rund 500.000 Euro erbeutet werden, heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Die Täter haben ihre Vorgehensweise in der letzten Zeit deutlich professionalisiert, was ein Grund für die enorm steigenden Schadenssummen sein dürfte, heißt es weiter. Deshalb bittet die Polizei darum, dass Sie auf keinen Fall vertrauliche Daten wie Passwörter oder TAN´s per Mail oder Telefon weitergeben, keine Links aus E-Mails öffnen in denen es um Geld geht und sich nicht unter Druck setzen lassen. Haben Sie einen Verdacht, rufen Sie umgehend die 110 an.

Themen
Bad TölzWolfratshausen Polizei Betrug Oberland
Teilen
Weitere Artikel
Veranstaltungen im Oberland