Özdemir kommt Einladung von Streibl zur "Anbindehaltung" nicht nach

Lesedauer < 1 Minute
28.01.2022

Im Rahmen der UNESCO-Bewerbung des Landkreises Garmisch-Partenkirchen hat das Thema „Anbindehaltung von Tieren“ hohe Wellen geschlagen. Tierschützern zufolge darf das nämlich kein Weltkulturerbe werden. Auch der neue Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir ist kein großer Freund der Anbindehaltung –Erst vor wenigen Wochen hatte er erklärt, dass sie keine Zukunft habe. Der Oberammergauer Landtagsabgeordnete Streibl hatte den Minister zum Dialog eingeladen. Diesem Vorschlag kommt Özdemir aber aktuell nicht nach. Streibl erwartet jetzt vom Bundeslandwirtschaftsminister nach wie vor ein inhaltliches Eingehen auf das Anliegen.

Themen
Oberland GarmischPartenkirchen Oberammergau
Teilen
Weitere Artikel
Veranstaltungen im Oberland