Weiterhin steigende Corona-Inzidenzen im Oberland

Lesedauer < 1 Minute
22.12.2020

Leicht angestiegen sind heute alle Corona-Inzidenzwerte im Oberland, im Vergleich zu gestern. Zuletzt haben sich im Landkreis Weilheim-Schongau über das Wochenende über 50 Personen mit dem Virus angesteckt. Das sind aber trotzdem deutlich weniger als noch vor einer Woche. In Starnberg wurden 35 Neuinfektionen gemeldet. Damit liegt der Wert heute, laut RKI, bei über 155. Auch einen weiteren Todesfall muss der Kreis vermelden. In der Schindlbeck Klinik ist ein weiterer Patient verstorben, der an Corona erkrankt war. Knapp 50 Mitarbeiter haben sich dort mittlerweile ebenfalls angesteckt. Den höchsten Inzidenzwert im Oberland hat weiterhin der Landkreis Garmisch-Partenkirchen, mit rund 167.

Themen
RKI Klinikum Corona WeilheimSchongau GarmischPartenkirchen Oberland Starnberg
Teilen
Weitere Artikel
Veranstaltungen im Oberland