Weniger Falschgeld - aber in Penzberg wurde Fall bekannt

Lesedauer < 1 Minute
30.08.2021

Weniger Blüten in Bayern. Also Falschgeld. Knapp 10.000 gefälschte Geldscheine haben die Ermittler in diesem Jahr bisher aus dem Verkehr gezogen. Etwa halb soviele wie im gesamten Vorjahr. Falschgeld in Höhe von fast 10.000 Euro hatte die Polizei im Februar ein einem Mann in Penzberg sichergestellt. Der 43-Jährige gab damals laut Polizei zu, dass Geld im Internet erworben zu haben. Bei den Scheinen habe es sich um «Prop-Copy»-Geld gehandelt, das zum Beispiel in Filmen genutzt wird.

Themen
Penzberg Falschgeld Polizei
Teilen
Weitere Artikel
Veranstaltungen im Oberland