WOR: Falsche Microsoft - Mitarbeiterin erschleicht sich Geld

Sonntag, 10 Januar 2021

Zum Start in Wochenende am Freitag, ist ein 76 Jahre alter Mann aus Wolfratshausen um 134 Euro betrogen worden. Bei ihm meldete sich eine angebliche Microsoft - Mitarbeiterin, die vorgab, der Computer des Mannes sei Ziel eines Hackerangriffs geworden und nun mit Viren infiziert. Diese bekäme er nur in den Griff, wenn er ein Reparaturprogramm installiere. Dieses jedoch stellte sich als Schadsoftware heraus, die den bis daton virenfreien Rechner lahmlegte. Nun erpresste die Betrügerin den 76 - Jährigen um das Geld, er zahlte und wendete sich an die Polizei. Eine Betrugsanzeige läuft. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor der Betrugsmasche des sog. "Tech Support Scam". Microsoft schickt nach eigenen Angaben weder unaufgefordert Mails, noch fordern Mitarbeiter Menschen per Telefonanruf auf, persönliche Daten anzugeben oder Programme zu installieren.

Dieser Artikel wurde 254 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt