Registrierungsaktion für Babsi

Die 24-jährige Babsi aus Pöcking ist an Blutkrebs erkrankt, nur eine Stammzellenspende kann ihr helfen. Deshalb findet am 18. Juni eine Registrierungsaktion in Pöcking statt.

Lesedauer 3 Minuten
Quelle: ro / Veronika Graf
16.06.2023

Leukämie ist eine Schockdiagnose. So auch für Babsi aus Pöcking. Die 24-jährige ist an Blutkrebs erkrankt und benötigt dringend eine Stammzellenspende, um wieder gesund zu werden. "Babsi ist ein liebenswerter Mensch, extrem positiv und sehr lebensfroh. Sie ist immer hilfsbereit und für ihr Umfeld da, wenn sie gebraucht wird". So wird Babsi von ihrer Familie, ihren Freundinnen und Freunden beschrieben. Babsi ist Erzieherin und liebt es in ihrer Freizeit zu tanzen, wandern und joggen. Derzeit liegt sie im Krankenhaus und möchte vor allem eins: wieder gesund werden und ihr Leben wieder genießen können. 

Das wünschen sich auch ihre Familie und ihre Freundinnen und Freunde. Deshalb veranstalten sie am 18. Juni eine Registrierungsaktion in Pöcking. Wer gesund ist und zwischen 17 und 55 Jahren alt kann sich dort als Stammzellenspenderin oder Stammzellenspender registrieren lassen. Das bedeutet, dass man nach dem Ausfüllen einer Einwilligungserklärung einen Abstrich der Wangenschleimhaut mit Hilfe eines Wattestäbchens durchführt. Danach wird der Abstrich im Labor untersucht und die Daten werden in der Datei der DKMS gespeichert. Denn nur jemand, der fast die gleichen Gewebemerkmale wie Babsi hat, kommt als Spenderin oder Spender in Frage. Deshalb ist es wichtig, dass sich so viele Personen wie möglich registrieren lassen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, ein passendes "Match" zu finden. 

Wer nicht nach Pöcking kommen kann oder möchte, kann sich bei der DKMS auch jederzeit online unter www.dkms.de/babsi registrieren lassen. Auch Geldspenden helfen, denn eine einzelne Registrierung kostet die DKMS 40€. Falls man bereits einmal in der Vergangenheit an einer Registrierungsaktion von der DKMS oder einer anderen Organisation teilgenommen hat, muss man nicht erneut einen Abstrich durchführen lassen. Die Daten aller Dateien werden gesammelt und pseudonymisiert in Suchregistern gespeichert und sind weltweit bis zum 61. Geburtstag abrufbar. Jedoch sollte man seine angegebenen Kontaktdaten aktualisieren, wenn es dort Änderungen gibt, z.B. nach einem Umzug. Nur dann kann im Falle eines Treffers in der Datenbank die zugehörige Person schnell kontaktiert werden. Bei der DKMS ist die Aktualisierung online möglich.

In Pöcking wird es auch ein Rahmenprogramm mit Spielen und weiteren Aktionen geben. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Die Organisatoren freuen sich auf viele Besucherinnen und Besucher: "Jetzt möchten wir etwas zurückgeben und bitten euch von Herzen, euch registrieren zu lassen. Vielleicht seid ihr die Rettung für Babsi, oder andere Betroffene".

Die Registrierungsaktion findet am Sonntag, den 18. Juni 2023 von 14:00 – 18:00 Uhr hier statt:

BECCULT

Weilheimerstr. 33 und 33a

82343 Pöcking

Teilen

WEITERE ARTIKEL

17.05.2023
Kochweltmeisterin Agnes Karrasch aus Murnau
"She Chef" - Wie sich eine junge Frau aus dem Oberland ihren Platz in der männerdominierten Sterneküche sucht
06.06.2023
Mobile Klinik: Ärztliche Hilfe für die Ukraine
Ein deutsches Projekt zur medizinischen Versorgung in Zeiten des Krieges
26.03.2024
Jede fünfte private Waffe in Deutschland ist in Bayern
Die Bayern lieben Spitzenpositionen im Ländervergleich. Doch der Freistaat führt auch nicht rühmliche Statistiken an: Grund dafür sind mehr als 1,13 Millionen Waffen in Privatbesitz.
18.01.2024
Bayern hat digitale Pflegebörse gestartet
Die Suche nach Pflegeangeboten ist oft mühsam. Die bayerische Staatsregierung will mit einem neuen Online-Angebot die Suche erleichtern. Nach Einschätzung von Fachverbänden gibt es aber noch Verbesserungsbedarf.
12.04.2024
Pachtpreise für landwirtschaftliche Flächen zwischen 2020 und 2023 um 9 % gestiegen
- Durchschnittliches Pachtentgelt lag im Jahr 2023 bei 357 Euro je Hektar - Nordrhein-Westfalen verzeichnete 2023 das höchste durchschnittliche Pachtentgelt mit 560 Euro; das geringste verzeichnete Saarland mit 99 Euro
28.08.2023
Unwetterschäden: Wer zahlt?
Ein Blick auf Versicherungen und Haftung