© Unsplash / Dan Burton
Dieser Artikel wird präsentiert von

Mobiles Bezahlen: Mit dem Smartphone Geld ausgeben

Das Bezahlen mit dem Smartphone geht einfach, bequem und sicher. Erfahren Sie jetzt alles was Sie dafür brauchen und wissen sollten.

Lesedauer 2 Minuten
Quelle: ro/Marion Jetter
03.02.2023

Einfach das Handy an der Kasse an den Scanner halten und ganz bequem den Einkauf bezahlen? Ja, das geht mittlerweile ganz einfach. Liesi Rauth Beauftragte für den Bereich Payment bei der Sparkasse Oberland erklärt: "Vorraussetzung ist selbstverständlich ein Online-Konto mit Anmeldename und PIN und ein internetfähiges Smartphone auf das ich mir die passenden Bezahl-Apps draufladen kann." Wer Interesse hat, braucht übrigens keine lange Wartezeit befürchten. "Das "Mobile Bezahlen" ist in der Regel innerhalb eines Tages bei unseren Kunden freigeschaltet." verspricht Liesi Rauth. "Entweder machen Sie einen Termin bei Ihrem Kundenberater aus oder erledigen das Ganze online. Funktioniert auch."

Was muss ich beachten?

Überall, wo Sie das Kontaktlos-Symbol oder für Apple Pay auch das Apple Pay Logo zu sehen ist, können Sie mobil und kontaktlos mit Ihrem Smartphone bezahlen. Der Bezahlvorgang läuft dabei genauso einfach ab, wie mit Ihrer kontaktlosen Kreditkarte oder beispielsweise Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte). Nachdem Sie Ihre Karte in Ihrem Smartphone digitalisiert haben, können Sie durch Vorhalten des Smartphones an das Kassenterminal kontaktlos bezahlen. Jede Bezahlung, unabhängig vom Betrag, wird sicher über Ihr Smartphone freigegeben und zwar innerhalb weniger Sekunden.

Beim mobilen Bezahlen per Smartphone handelt es sich um eine gewöhnliche Kartenzahlung. Je nach gewählter Kartenart erfolgt die Abrechnung also direkt von Ihrem Giro- oder Ihrem Kreditkartenkonto.

So funktioniert das Bezahlen:

Schritt 1: Sie entsperren Ihr Smartphone mit der hinterlegten Methode (z. B. PIN, Face-ID etc.), um die Bezahlung freizugeben.

Schritt 2Sie halten Ihr Smartphone an das Kassenterminal.

Schritt 3: Ein Blinken am Terminal oder ein akustisches bzw. optisches Signal bestätigt die erfolgreich durchgeführte Zahlung.

Voraussetzungen für Mobiles Bezahlen

Das Mobile Bezahlen funktioniert aus rechtlichen Gründen ab einem Mindestalter von 13 Jahren. Voraussetzung dafür ist ein aktiver Online-Banking-Vertrag sowie die Digitalisierung der Karte. Darüber hinaus muss die NFC-Funktion auf dem Smartphone aktiviert sein.

Beim Bezahlen mit Ihrem Smartphone sind Ihre Daten sicher. Es gelten die gleichen hohen Sicherheitsstandards, die beim Bezahlen mit der Sparkassen-Card (Debitkarte), Sparkassen-Kreditkarte oder Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) zum Einsatz kommen. Persönliche Daten wie Name oder Adresse werden nicht übermittelt. „Aus Versehen“ zu bezahlen im Vorbeilaufen an einem Kassenterminal ist ausgeschlossen. Erst wenn Sie Ihr Smartphone in einem geringen Abstand an das Lesegerät halten, ist eine Zahlung überhaupt möglich. 

Teilen
Dieser Artikel wird präsentiert von

WEITERE ARTIKEL

07.08.2023
Werbefinanziert
Ausbildungsstart
Von Azubi-Gehalt bis Versicherungen: Tipps und Möglichkeiten für junge Berufseinsteiger zur optimalen Geldanlage und Absicherung
03.02.2023
Werbefinanziert
Die Macht des Zinseszinses
Warum der Zinseszins unter Finanzexperten als Faustformel zur langfristigen Vermögensverdoppelung gilt.
16.04.2023
Werbefinanziert
Was verbirgt sich hinter dem digitalen Euro?
Die Digitalisierung schreitet voran
09.06.2023
Werbefinanziert
Sturm- und Hagelschäden: Jetzt absichern und später nicht im Regen stehen!
So schützen Sie sich vor den finanziellen Folgen von Unwetterschäden und wissen, wie Sie im Ernstfall vorgehen sollten
21.08.2023
Werbefinanziert
Ist der MSCI World wirklich ein Weltindex?
Die globale Aktienanlage im Blick
03.02.2023
Werbefinanziert
Trickbetrug im Oberland
Aktuell häufen sich Täuschungsversuche, bei denen zuerst die Online-Banking-Daten abgefangen werden. Durch die Digitalisierung der SparkassenCard entsteht ein finanzieller Schaden.