Stuntfrau Laura Vörtler: Adrenalin, Action und Hollywood-Abenteuer

Ein Blick in das aufregende Leben und die gefährliche Welt einer Stuntfrau

Lesedauer 3 Minuten
Quelle: ro/Caro Neumeyer
17.08.2023

Sie springen aus fahrenden Autos, kämpfen sich durch brennende Gebäude und stürzen sich mutig in die Tiefe – Stuntleute sind die unbesungenen Helden der Filmwelt. Einer dieser wagemutigen Profis ist die 34-jährige Laura Vörtler aus Landsberg, die mit ihren atemberaubenden Aktionen den Nervenkitzel auf die Leinwand bringt.

„Raus aus der Komfortzone und rein ins Abenteuer“ – nach diesem Motto lebt Laura Vörtler. Ihre Leidenschaft für atemberaubende Stuntshows entflammte bereits in ihrer Jugend bei ihren Besuchen auf den Kaltenberger Ritterturnieren. Diese Faszination legte den Grundstein für ihre aufregende Karriere. Mit 18 Jahren entschied sich Laura dazu, nach Frankreich zu ziehen um dort eine Art Ausbildung zur Stuntfrau zu absolvieren. Knapp 8 Jahre arbeitete sie dann bei unzähligen Stuntshows, vor allem mit Pferden. 

Der Weg nach oben war allerdings alles andere als einfach. Neben der jahrelangen Arbeit mit Pferden, hat sie sich selbst nebenbei noch weitere Stunts und Skills, wie Motorad-, Autostunts und Kämpfe beigebracht. Dadurch ist dann die Filmarbeit und das "Doubeln" gekommen. Also die Arbeit an Sets, bei dem die Rolle eines Prominenten, meist eines Schauspielers bei Stunts, übernommen werden. Heute steht Laura als Double für namhafte Stars wie Blake Lively vor der Kamera und teilt actiongeladene Szenen mit Größen wie Tom Cruise. Für viele wäre das ein wahr gewordener Traum, doch für Laura ist es harte Arbeit und Leidenschaft zugleich, denn die Welt der Stunts ist keineswegs ohne Risiko. Vor einigen Jahren musste die mutige Stuntfrau für eine Serie einen gefährlichen Motorrad-Crash in einer Szene inszenieren. Daran besonders gefährlich: "Ich habe tatsächlich erst einige Wochen vorher gelernt, Motorrad zu fahren", so Laura im Radio Oberland Interview. Ein Moment, der höchste Konzentration und ein gutes Maß an Präzision erforderte.

Für Laura ist das aber genau das Besondere an ihrem Beruf: "Es ist total schön, wenn man etwas macht wo man sich total reinhängen kann und im Nachhinein dann sieht, was man alles neues gelernt hat. Für mich macht der Beruf die Mischung aus Nervenkitzel, dem immer wieder was neues machen, sich neu erfinden können und ständig neues zu lernen aus."

Einen klassischen Alltag hat Laura nicht, denn in ihrem Job ist sie oft unterwegs, ob in China, Spanien oder Marokko, sie lernt durch ihre Berufung die verschiedensten Menschen und Kulturen kennen.

Selbst im neuen "Mission Impossible"-Film, einem wahren Action-Spektakel, ist Laura Vörtler zu bewundern. Dabei beschränkt sich ihre Rolle nicht nur auf atemberaubende Stunts auf Pferden – die 34-Jährige hat sogar eine weitere Rolle im Film ergattert. 

Wenn Sie also am Wochenende noch nach spannenden Plänen suchen, könnte der neue „Mission Impossible“ Film genau das Richtige sein.

Bild © Laura Vörtler
Bild © Laura Vörtler
Teilen

WEITERE ARTIKEL

11.05.2023
Im Einklang mit der Natur
Kreislaufwirtschaft bei Holzwerkstoffen spart wertvolle Ressourcen ein
02.05.2023
Bayern erlaubt Einfuhr nicht zugelassener Antibiotika-Säfte
Manche Medikamente für Kinder sind seit Monaten schwer zu bekommen. Dazu zählen auch Antibiotika. Mittlerweile ist der Mangel so groß, dass die Staatsregierung zu außergewöhnlichen Maßnahmen greift.
21.06.2023
Werbefinanziert
Sinkende Energiepreise: Gassparen und mildes Wetter bringen Entlastung
Stabilisierung der Versorgungslage und Fortschritte bei LNG-Lieferungen führen zu günstigeren Preisen für Gas und Strom
16.06.2023
Registrierungsaktion für Babsi
Die 24-jährige Babsi aus Pöcking ist an Blutkrebs erkrankt, nur eine Stammzellenspende kann ihr helfen. Deshalb findet am 18. Juni eine Registrierungsaktion in Pöcking statt.
09.08.2023
Felix Schillers außergewöhnliche Erfolgsgeschichte
Vom Laufanfänger zum erfolgreichen Challenge-Roth-Teilnehmer
11.09.2023
Gemeinsam gefeiert und gespendet für Bad Bayersoien
Ein unglaublicher Samstag – Benefizkonzert zugunsten der Opfer des Hagel-Unwetters in Bad Bayersoien