From hearth to hearth | © Unsplash / Fahmi Fakhrudin

Kaffee - Gesund mit jedem Schluck

Er ist für viele Menschen das erste und wichtigste Getränk des Tages. Andere genießen ihn sparsam, weil sie den Hallo-Wach-Effekt fürchten. Was ist dran?

Lesedauer 2 Minuten
Quelle: ro/Marion Jetter
09.03.2023

Woher kommt der Kaffee eigentlich? Einer Legende zufolge beobachtete im 9. Jahrhudert in Äthiopien der Hirte Kaldi, dass seine Ziegen nach dem Verzehr bestimmter Bohnen mehr Energie hatten. Der Kaffee war entdeckt! Heute trinken in Deutschland laut Umfragen vier von fünf Menschen mindestens eine Tasse Kaffee am Tag – meistens gleich in der Früh, um den Kreislauf in Schwung zu bringen. 

Und das funktioniert auch: Denn das Koffein übertrumpft den Botenstoff Adenosin im Körper, der Müdigkeit auslöst. Wie lange der Effekt anhält, hängt von den Genen ab sagt die Wissenschaft. Und betont: Nicht jede Bohne enthält gleich viel Koffein. Arabica-Bohnen haben durchschnittlich 1,2 Prozent Koffein, Robusta-Bohnen dagegen 2,2 Prozent. 

Tipp: Hochwertigen Kaffee erkennt man daran, dass er viele Arabica-Bohnen enthält, in möglichst großer Höhe angebaut wurde und die Bohnen glänzen. Da kostet das Kilo meist über 15 Euro.

Die besten Gründe, öfter Kaffee zu trinken

Kaffee ist gesund! Das Kaffee verschiedene gesundheitliche Vorteile hat, bewiesen unterschiedliche Studien. Besonders der Verzehr von mehr als vier Tassen Kaffee pro Tag ist besonders förderlich für die Gesundheit. 

Die im Kaffee enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe können freien Radikale binden und somit das Risiko für Brustkrebs um bis zu 20 Prozent senken.

Durch den Verzehr von mehr als vier Tassen Kaffee täglich sinkt das Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken. Und auch das Risiko an Prostatakrebs zu erkranken, sinkt um bis zu 60 Prozent.

Das im Kaffee enthaltene Koffein unterstützt die Fettverbrennung und beschleunigt den Stoffwechsel.

Das Trinken von vier oder mehr Tassen Kaffee täglich kann die Wahrscheinlichkeit an einer Depression zu erkranken senken.

Neben einer gesunden Ernährung und einer regelmäßigen sportlichen Betätigung, kann der Verzehr von Kaffee das Risiko für Alzheimer und Demenz um bis zu 65 Prozent senken.

Der gesunde Kaffee kann ebenfalls dazu beitragen, dass Risiko eine durch Krankheiten verursachte Leberzirrhose zu entwickeln zu senken.

Wer bei Kater-Kopfschmerzen auf die üblichen Tabletten verzichten will, greift auf alte Hausmittel Kaffee mit etwas Zitronensaft zurück. Tatsächlich dämpft die Kombination aus Koffein und Zitronensäure das Schmerzempfinden.

Themen
Teilen

WEITERE ARTIKEL

10.05.2023
Die köstlichen Eis-Trends 2023
Vegane Sorten und neue Geschmackserlebnisse liegen dieses Jahr weit vorne
07.11.2022
Popcorn-Snacks für kalte Tage
Schnelle Rezeptideen mit Puffmais aus den USA
26.03.2024
Mehr Transparenz für Verbraucher
Die Herkunftskennzeichnung von Frischfleisch im offenen Verkauf war bisher nicht gesetzlich geregelt. Dies ist seit dem 1. Februar 2024 anders. TÜV SÜD erklärt, welche Angaben Verbraucherinnen und Verbraucher an offenen Theken nun erwarten können.
07.03.2023
So gesund schmeckt der Frühling.
Wir begrüßen den bevorstehenden Frühling mit knackigem Gemüse. Ob rot, grün oder orange: Diese gesunden Sorten, sollten Sie regelmäßig auftischen.
16.10.2023
Kürbissaison
Fakten über unser liebstes Herbstgemüse
07.11.2022
Unwiderstehlich knusprige Chips!
Chips aus Hülsenfrüchten und Quinoa verleihen Snacks den richtigen Crunch