Agnes Karrasch und Dennis Melzer im "Vendome" | © Gereon Wetzel
Bild © Gereon Wetzel

Kochweltmeisterin Agnes Karrasch aus Murnau

"She Chef" - Wie sich eine junge Frau aus dem Oberland ihren Platz in der männerdominierten Sterneküche sucht

Lesedauer 3 Minuten
Quelle: ro/ Marina Meirich
17.05.2023

"She Chef" - Die Murnauer Spitzenköchin

In Murnau geboren und aufgewachsen – heute Spitzenköchin in einem Zwei-Sterne-Restaurant auf den Färöer-Inseln: das ist Agnes Karrasch. Die junge Murnauerin kocht leidenschaftlich gerne und hat diese Passion zu ihrem Beruf gemacht. Bei ihrer Reise zu drei der renommiertesten Restaurants der Welt wurde die heute 30-Jährige von Filmemachern begleitet. Entstanden ist der Dokumentarfilm „She Chef“, der diesen Donnerstag in die Kinos kommt.

Die Begeisterung für’s Kochen hat Anges Karrasch schon lange. „Das war ein Prozess, der sich in der Kindheit und Jugend entwickelt hat, einfach aus Spaß am in der Küche sein“, meint die junge Köchin. Statt Handtaschen gab es bei ihr Küchengeräte und ihre Wochenenden hat sie oft mit ihrem Bruder in der Küche verbracht und Menüs für die Eltern gezaubert.

Später entwickelte sie auf ihrem Weg durch die verschiedensten Sterne-Küchen ihren ganz eigenen Kochstil. Außerdem stellt sie sich auch die Frage nach der Zukunft als Frau in der Gastronomie: Familie und Sterneküche, geht das überhaupt? Von dieser Frage und davon, wie die Murnauerin ihre Platz in diesem männerdominierenden Beruf findet, handelt der Film "She Chef".

Ihr Weg in die Sterneküche

Trotz ihrer früh entdeckten Leidenschaft hat sich die Murnauerin erstmal an einer Tourismusschule in Innsbruck beworben, abgeschreckt durch Vorurteile und veraltete Vorstellungen gegenüber dem Beruf der Köchin. Ein rauer Umgangston, schlechte Arbeitstzeiten und viel Stress – das klingt erstmal nicht nach einem Traumjob. An der Tourismusschule wurde ihr Talent dann aber schnell erkannt und nach ihrem Bachelor in England entschied sie sich für eine Lehre im Wiener Top-Restaurant „Steirereck“. „Das war für mich damals ein riesen Ding, dass ich die Lehre in Österreichs bestem Restaurant machen konnte“, erzählt Agnes Karrasch.

Nach der Ausbildung hat die 30-Jährige dann sogar den Titel zur Kochweltmeisterin gewonnen. Danach begannen die Dreharbeiten für den Film "She Chef": Begleitet von einem Film-Team begab sie sich auf eine Reise zu spannenden internationalen Restaurants, dem „Vendome“ in Bergisch Gladbach, dem „Disfrutar“ in Barcelona und dem „Koks“ auf den Faröer Inseln. Dort arbeitet sie heute noch als Sous-Chefin. Wichtig war Agnes Karrasch und den Filmemachern, die weibliche Perspektive in der Gastronomie, einem männerdominierten Beruf, zu zeigen. „Aber auch, einfach mal eine Gegenperspektive darzustellen. Oft werden ja berühmte Köche mit einer wunderschönen Erfolgsgeschichte dargestellt.“ Im Film „She Chef“ dafür wird der Weg einer jungen Köchin von unten nach oben in der Sterneküche gezeigt.

Zum Nachhören

Teilen

WEITERE ARTIKEL

24.01.2023
Land&Lecker: Ein Laib mit Seele
Am Jamei-Käsestand von Thomas Breckle stehen Feinschmecker Schlange. Warum seine „Schwarze Mamba“ oder der „Herr Direktor“ so begehrt sind und fast zwei Jahre zum Reifen brauchen.
17.08.2023
Stuntfrau Laura Vörtler: Adrenalin, Action und Hollywood-Abenteuer
Ein Blick in das aufregende Leben und die gefährliche Welt einer Stuntfrau
04.01.2023
Kristoffersen macht Sieg-Hattrick perfekt
Norweger fährt mit der Startnummer 1 auf die 1
04.06.2024
Besondere Wetterlage sorgt für das katastrophale Hochwasser
Wo kommt bloß der ganze Regen her? Und hat das auch mit dem Klimawandel zu tun? Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Hochwasser.
21.04.2023
Das Tierheim Starnberg
Auffangstation für Groß und Klein
03.01.2023
Daten & Fakten rund um den Nachtslalom
Die Vorfreude auf den Nachtslalom in Garmisch-Partenkirchen ist riesig !