Hands holding the game controllers | © Unsplash / JESHOOTS.COM
Dieser Artikel wird präsentiert von

Gemeinsam mit den Kindern Energie sparen

Viele Eltern kennen das Problem: draußen ist das schönste Winterwetter, doch die Kids sitzen vor der Spielkonsole. Doch die verbraucht Einiges an Strom.  

Lesedauer 3 Minuten
Quelle: ro/Marion Jetter
14.02.2023

Nächste Woche sind Faschingsferien, doch nicht alle Eltern haben in diesem Zeitraum ebenfalls Urlaub. So kann es durchaus passieren, dass sich die Kinder den freien Tag statt in der Wintersonne lieber vor der Spielekonsole verbringen. Doch Thomas Feistl von der 17er Oberlandenergie GmbH warnt: „Ganz zu Schweigen von der Tatsache, dass Bewegung an der frischen Luft gesünder ist, verbraucht so eine Spielkonsole im Tagesverlauf ganz schon viel Strom.“ Um die Kinder fürs Stromsparen zu sensibilisieren, hilft aber nach Ansicht des Energieexperten kein striktes Verbot. „Aber und zu darf das Zocken mit Xbox oder Playstation schon erlaubt sein. Eben nicht im Übermaß und vor allem nicht dann, wenn das Wetter gut ist. Hier bei uns im Oberland gibt es doch unzählige Möglichkeiten den Winter zu genießen“

Die besten Energiespartricks für die Spielkonsole

Um den Kids den Spaß nicht ganz zu verderben, hat Thomas Feistl die besten Tipps zusammengefasst um beim Zocken mit der Konsole Strom zu sparen:  

1.     Eine etwas geringere Bildqualität mindert den Spielspaß nicht. Sie lässt sich ebenso wie der Energiesparmodus in den Einstellungen aktivieren. Dieser schickt das Gerät schneller in den Ruhemodus und senkt u.a. die Bildschirmhelligkeit.

2.     Gerät nach Bedarf auswählen. Grundsätzlich gilt: Laptops verbrauchen deutlich weniger Strom, als Konsolen oder verbrauchsintensive Desktop-PCs oder XXL-Monitore. Wer noch in Full-HD-Auflösung statt in 4K spielt, verbraucht ebenfalls weniger.

3.     Wer über eine Neuanschaffung nachdenkt, sollte nicht nur die Energieeffizienzklasse beachten, sondern auch nach energieeffizienten Prozessoren und Grafikkarten fragen.

4.     Netzteil und Gaming-System sollten zusammenpassen. Effiziente Netzteile sparen bis zu 13 Prozent Strom. Die gibt es im Elektromarkt.

5.     Ganz wichtig: Das Gerät bei Nichtbenutzung komplett auszuschalten, anstatt im Standby-Modus zu lassen, spart rund 100 Euro im Jahr. Das gelingt am besten mit einer Steckdosenleiste mit integriertem Schalter.

Stromsparen im ganzen Haus

Tipps, die Kinder ganz einfach umsetzen können. Zusätzlich zur Spielkonsole.

1. Licht nicht unnötig brennen lassen: Wer das Kinder- oder Wohnzimmer verlässt, schaltet das Licht aus. Bei sehr kleinen Kindern können auch Bewegungsmelder hilfreich sein, die die Beleuchtung automatisch regeln. 

2. Kühlschranktür immer richtig schließen: Auch jüngere Kinder können schon verstehen, dass bei nicht richtig geschlossener Tür viel Energie aufgewendet werden muss, um den Temperaturunterschied auszugleichen.

3. Stand-by-Betrieb vermeiden:Besonders Jugendliche, die schon über Computer, Drucker, Handy & Co. verfügen, sind hier gefragt: Steckt das Handy nicht im Ladegerät oder werden Geräte nicht genutzt, sollten diese vom Netz getrennt werden. Praktisch für alle Elektro-Geräte sind Leisten mit Kippschalter, damit nicht jedes Gerät einzeln aus der Steckdose gezogen werden muss.

Tipp: Das Energiesparschwein

Setzen Sie innerhalb der Familie eine „Prämie“ auf Energiesünder aus. Ertappen die Kinder jemand, wie er sich nicht an die Regeln hält, lassen sie ihn „blechen“. Wichtig dabei: Für die Kids muss es billiger sein als für die Erwachsenen, sie haben ja nicht so viel Taschengeld. Wetten, dass die Ertappten so schnell das Licht nicht mehr anlassen! Sie können das Spiel auch umdrehen. Immer, wenn sich jemand in der Familie für die Energiesparlösung entscheidet, wird symbolisch etwas in das Schweinchen geworfen. Sie werden sehen, bis zu den Sommerferien ist bestimmt Geld für einen gemeinsamen Familienausflug drin. 

Teilen
Dieser Artikel wird präsentiert von

WEITERE ARTIKEL

18.11.2022
Werbefinanziert
Clever Strom sparen in der Küche
Die Energiekosten steigen rasant. Radio Oberland verrät die größten Stromfresser im Haushalt.
13.12.2023
Werbefinanziert
Licht in Strom verwandeln
Ein Blick in die Welt der Solarenergie
06.06.2023
Werbefinanziert
Energiepreise im Sinkflug: Warum Strom und Gas günstiger werden
Einblick in die Hintergründe der Preisentwicklung und die Zukunft des Energiemarkts
09.11.2022
Blackout-Leuchttürme
Der Begriff "Blackout" bezeichnet einen langen Stromausfall. Gemeinden im Oberland und ganz Deutschland bereiten sich darauf vor, mit sogenannten "Blackout-Leuchttürmen".
12.06.2023
Werbefinanziert
Nachhaltige Energiewende: Warum die Preise für Strom und Gas sinken
Einblick in die Hintergründe der aktuellen Entwicklung und Tipps für Verbraucher zur Auswahl nachhaltiger Energieanbieter
19.07.2023
Werbefinanziert
Elektromobilität im Oberland
Ein Blick auf das Ladenetzwerk und die verschiedenen Steckertypen